Enkelliebe, Oma, erzählst du uns von früher?

Wartezeiten

Neulich saß ich mit meinem dreieinhalbjährigen Enkel an einer Bushaltestelle. Wir mussten noch mindestens 15 Minuten auf den Bus warten. Ich dachte es würde einem Enkel langweilig werden, aber nein, wir fanden eine schöne Möglichkeit die Zeit zu nutzen:er hatte auf dem Weg eine kleine Nussschale und ein Birkenschwänzchen gefunden und legte damit kleine Bilder :Oma musste raten: „Oma, was ist das?“ „und das?“er erfand immer weitere Möglichkeiten: er hatte viel mehr Ideen, als ich! So verging die Wartezeit wie im Flug! Oma ist sehr beeindruckt von Enkels Kreativität! Ich finde es ganz toll, wie er sich mit so kleinen Dingen wunderbar beschäftigen kann.